RÜCKBLICKE

                               RÜCKBLICKE  SEIT 1996

=======================================

 

              RÜCKBLICKE  2016

 

-----------------------------------------------------------------------------

      

                Die Kelten im Mangfalltal

 

Die für Samstag, 17.September 2016 geplante Halbtags-Kulturfahrt "Die Kelten im Mangfaltal" musste wegen Regenwetter  verschoben werden.

 

Der am Samstag, 29. Oktober, nachgeholte Kulturausflug  zur Keltenschanze  oberhalb der Mangfall bei Fentbach (Gemeinde Weyarn)  wurde  mit 26 Teilnehmern unter  der Leitung unseres Mitglieds Jan Marbach eine erfolgreiche informative  Veranstaltung.

      (näheres siehe BERICHTE 2016 )

 

====================================

 

Bayernbund- Landesversammlung am 08.10.2016

Am Samstag den 08. Oktober fand in Miesbach die jährliche Landesversammlung des Bayernbundes statt.

Miesbach war als Tagungsort ausgewählt worden, weil der Kreisverband Oberland heuer sein 20 jähriges Gründungsjubiläum feiert.

Um 11.00 Uhr zelebrierte Domkapitular Prälat Josef Obermaier den Dankgottesdienst in der Miesbacher Stadtpfarrkirche, in seiner Predigt ging er auf den Gottesbezug in der Bayernhymne ein.

Anschließend aß man im Gasthof Bräuwirt zu Mittag.

Die eigentliche Landesversammlung begann um 14.00 Uhr mit über 100 Delegierten aus allen Bereichen Bayerns. Der Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Oberland Anian Bichlmaier berichtete stolz über die Geschehnisse der letzten 20 Jahre und wies auf den enormen Mitgliederzuwachs hin. Die Delegierten wurden von der Miesbacher Bürgermeisterin Ingrid Pongratz und dem Bundestagsabgeordneten Alexander Radwan willkommen geheissen.

Der Landesvorsitzende Adolf Dinglreiter ging in seinem Referat auf folgende Punkte ein:

--Wie verändern sich unser Land und unsere Gesellschaft durchstarke Zuwanderung?

--Ist Integration da noch möglich oder drohen uns Paralellgesellschaften in unserem Land?

--Welche Auswirkungen haben Globalisierung und Internationalisierung auf Bayern?

--Sind Förderalismus und Subsidiarität ausschließliche Handlungsoptionen in unserer Zeit, oder muss vieles in Größeren Rahmen geregelt werden?

--Wie sichern wir in unserem Land Strukturen, die auch im ländlichen Raum eine hohe Lebensqualität ermöglichen?

--Lassen sich vor diesem Hintergrund Tradition, die Sprache unserer Heimat und eine eigenständige Kultur in unserem Land bewahren?

Der Staatsekretär Bernd Sibler, MdL, referierte abschließend zum Thema „Perspektiven bayerischer Geschichte und Kultur-- das Museum der bayerischen Geschichte in Regensburg“.

                                                                          Anian Bichlmaier

<=====================================

      <  Sänger-u. Musikanten-Hoagascht >

               am Sonntag, 11. September 2016

               beim Gasthaus Peiß in Dietramszell

 

Bei herrlichem Sommerwetter unterhielten  vier junge Sänger- und Musikgruppen

135 Gäste  von 11 bis 16 Uhr mit ihren Weisen. Bier und Braten schmeckten-

 

Näheres siehe BERICHTE 2016.

***************************************************************************

    Kulturfahrt  Hohenschwangau-Glentleiten

Die Kulturfahrt am Samstag, 27. August 2016, führte uns nach Hohenschwangau ins Museum der Bayerischen Könige .  Sehr eindrucksvoll !

Auf der Rückfahrt gab es einen Aufenthalt im Freilichtmuseum Glentleiten .

       Näheres siehe BERICHTE 2016

 

********************************************************************

                 Besuch des ArcheHofes in Otterfing

     Am   Sonntagnachmittag, 7. August 2016,  lud uns unser Mitglied Georg  Schlickenrieder   in seinen ArcheHof in Otterfing ein.

Hier haben fast ausgestorbene Haus- und Nutztierrassen ein Zuhause: Schwarzes und Braunes Bergschaf, Murnau-Werdenfelser Rinder und
Bunte Bentheimer-Schweineleben auf dem ArchehofSchlickenrieder in Otterfing.
Außerdem pflegen Georg und Anja Schlickenrieder ökologischen Ackerbau und bren-
nen ihr Obst zu Schnaps.

Nach der Führung durch das Anwesen (mit Regina, "der schönsten Kuh Bayerns") gab es eine Kaffee-Unterhaltung mit Gstanzln vom "KraudnSepp"-

 

Näheres siehe BERICHTE 2016.

***************************************************************

 

                                  20 Jahre Bayernbund-Kreisverband Oberland

 Vor 20 Jahren, im Jahr 1996., hatten Bayernfreunde aus den beiden Landkreisen Miesbach und Bad Tölz-Wolfratshausen  in einer Versammlung im Gasthof "Sonnenkaiser" in Elbach (Gemeinde Fischbachau / LKr. Miesbach) innerhalb des schon lange bestehenden Bayernbunds e.V. zur regionalen  Pflege von  Geschichte und Kultur den Kreisverband Oberland gegründet.

Anlässlich dieses 20jährigen  Bestehens lud derr Kreisverband Oberland seine Mitglieder und Freunde am Freitag, 15.Juli 2016, ab 19:00 Uhr wieder nach  Elbach in den "Sonnenkaiser" ein , zu einem "Oberlandlerischen Sänger-und Musikanten-Hoagascht" .
Nach informativen Begrüßungsworten des Landesvorsitzenden Adolf Dinglreiter führte  das seinerzeitige  Gründungsmitglied Benno Eisenburg , Gmund-Dürnbach, durch dds abendliche Programm, das musikalisch  gestaltet wurde von den mitwirkenden Gruppen: : : Schlierseer Unterleitn-Musi, Wettlroana Musikanten, Sunnseitn-Bläser, Parsberger Sänger , Bernard-Diandl,  Fischbachauer Dreigsang.


           Siehe auch BERICHTE 2016  
 ************************************************************************************************************

                     Kulturfahrt in den Rupertiwinkel

 

Am Samstag, 16. Juli 2016 führte  eine Busfahrt des Kreisverbands Oberland  nach Tittmoning.

Nach einer kurzen Stadtbesichtigung  ging es auf einer Salzach-Plätte nach Burghausen. Anschließend  per Bus nach Raitenhaslach und über das Bräustüberl Schönram  zurück.

 

               Näheres siehe BERICHTE.2016.

********************************************************************

              

                    Kulturfahrt nach Rattenberg

 

Am Samstag , 18.Juni 2016, ging es mit einem vollbesetzten Schöfmann- Bus  nach Tirol ins malerische Städtchen Rattenberg  am Inn. Die Führung durch Maria Egger war eindrucksvoll. Die Teilnehmer waren von dem Ausflug begeister.t .

                             ( Siehe BERICHTE 2016)

    

  xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

                               Bayernbund-Maiandacht       

              am  18.Mai 2016 an der Hauskapelle Bichlmaier

                             in BÜRG (Gde.Warngau)    

                                                                     

 Bei angenehmem Frühlingswetter trafen sich am Abend des 18. Mai etwa 50 Mitglieder und  Freunde an der Hauskapelle der Familie Bichlmaier in BÜRG (Gde. Warngau) zur  traditionellen Maiandacht  des Bayernbunds im  Oberland (auch Landesvorsitzender  Adolf Dinglreiter war mit Ehefrau gekommen ).

Diakon Bauer vom Pfarrverband Gmund-Bad Wiessee leitete die Andacht mit Fürbittgebeten zur Muttergottes, der Schutzfrau  Bayerns und verwies in einer mundartgeprägten Ansprache auf die derzeitigen Probleme

Dazwischen erklangen getragene Weisen einer Volksmusikgruppe des Gymnasiums Miesbach (Leitung Markus Zellinger )  Den   Gottesdienst umrahmten die Anwesenden mit gemeinsam gesungenen allseits bekannten Marienliedern  und zum Abschluss mit der Bayernhymne.

Nach der Andacht gab es noch ein gemütliches  Beisammensein bei Bier und Würstl mit Brezen und mit musikalischer Umrahmung durch die jungen Volksmusikanten und Erzählungen des Diakons.

Anian Bichlmaier hat alles   sehr schön und einladend hergerichtet.          

 

Fotos anklicken !                                  siehe auch BERICHTE 2016

.  *********************************************************

                   Samstag ,30. April 2016 

 

   Bier, Barock und Bayern - eine unschlagbare   Kombination für die

                          Landesausstellung 2016!

Kloster Aldersbach, in dem seit 1268 Bier gebraut wird, bietet mit der bedeutenden Klosteranlage, einer der schönsten Marienkirchen Bayerns und einer noch aktiven Brauerei dafür den perfektenRahmen. Nach dem Besuch der Ausstellung, in der man alles rund ums Thema "Bier" erfahren konnte, war eine Führung in der "modernen" Brauerei und in der wunderschönen barocken Kirche Maria Himmelfahrt eine schöne Abrundung des Themas.

 

Kooperationsveranstaltung von Bayernbund e.V.,Kreisverband Oberland,

und Volkshochschule im Tegernseer Tal e.V,

 

      -------siehe  BERICHTE 2016 ----------

 

-========================================

 

         

                   Freitag, 8. April 2016

          Jahres- Mitgliederversammlung 2016

                                   Kreisverband Oberland             

                    im Gasthof Peiß in Dietramszell-Schönegg

                                        

Tagesordnung :

 

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

  2. Totengedenken

  3. Begrüßung neuer Mitglieder

  4. Bericht des Vorsitzenden

  5. Finanzbericht des Schatzmeisters

  6. Bericht der Revisoren

  7. Entlastung der Vorstandschaft

  8. Nachwahl zur Vorstandschaft

  9. Ehrungen

  10. Wünsche und Anträge

  11. Historischer Kurzvortrag : „Der Erste Weltkrieg—Bayern—Tegernseer Tal / Aufzeichungen des Urgroßvaters Stadler-Saliterer“ ( Dr. Klaus Reiner)

  12. Vorschau auf Veranstaltungen und Kulturfahrten

  13. Verlosung

  14. Verschiedenes.

Im nett hergerichteten Nebensaal der prächtigen Traditions-Wirtschaft im ´Zeller Winkel° des Landkreises Bad Tölz konnte der 1. Vorsitzende  des Kreisverbandes Oberland, Anian Bichlmaier  30 Mitglieder und zwei Gäste begrüßen. Entschuldigt haben sich 17 Mitglieder, davon 11 Grippekranke.

Besonderst begrüßt wurde unsere bekannte bairische Schriftstellerin und Mitglied Barbara Haltmair, deren Gschichtln per CD aufgelegt wurden.

Nach der Totenehrung für zwei im Jahr 2015 verstorbene langjährige Mitglieder überraschte bei dem üblichen Themenablauf laut Einladungs-Programm , daß im vergangenem Jahr 19 neue Mitglieder gemeldet werden konnten, aber sich auch leider

8 Mitglieder abgemeldet haben.

Das Jahresprogramm 2015 im Glanzbuntdruck, das alle Mitglieder bekamen und das auch an öffentlichen Plätzen aufgelegt, verteilt wurde, bekam ebenfalls langen Beifall .

Der Rechenschaftsbericht und Zukunftsvorschau von Anian Bichlmaier zeigte, dass

2015 mit 8 Kulturveranstaltungen, davon 6 Busfahrten in Sachen Kultur- und Traditions-Pflege immer gut ausgebucht waren, was wieder zu Beifall veranlasste. Der „Sänger- und Musikanten-Hoagascht“ im Gathaus Peiß mit den Bayernbund-Sängern und -Musikgruppen des Kreisverbandes war trotz des gleichzeitigen Almtages der Dietramszeller im grüabigen Biergarten wieder ein bleibendes Ereignis  bei den Oberlandlern aus den Landkreisen Miesbach und Bad Tölz.-Wolfratshausen,

Anian Bichlmaier stellte diese 4 jugendlichen, begabten Gruppen auch vor.

Dann kam der Kassier Klaus Richard mit dem „Finanz-Bericht“ dran, der die Ausgaben und Einnahmen und die Etat-Verwaltung schilderte. Wichtig dazu war

die aufwendige und profihafte Jahresprogramm-Broschüre, die sich fast nur mit Kostenerlös aus Werbung umd durch Eigenleistungen erstellen lässt.

Für die Entlastung  der Bilanz- und Etat-Rechenschaft konnte für die Revision darauf Franz Ihle auch im Namen von Michael Stoib  gute und ordentliche Verwaltung bezeugen.

Das Jahresprogramm 2016 und die Broschüre dafür - mit gleicher sehr aufwendiger,  ansprechenden Qualität, welche schon meisten Teils „unter d`Leit“ verteilt ist - stellte Klaus Richard ebenfalls vor.  Der 2. Vorsitzende, Konrad Tradler, Mitorganisator, und die Schaltstelle Wolfgang Schönauer (Geschäftsführer) ergänzten mit wichtigen Informationen. 

Im Veranstaltungsjahr 2016 kann der Kreisverband Oberland wieder 10 erstklassige Veranstaltungen anbieten ; u.a. wird in Elbach „20 Jahre Bayernbund - Kreisverband Oberland “ mit einer Hoagascht-Veranstaltung gefeiert und deswegen wird auch die diesjährige Bayernbund-Landesversammlung im Bräuwirt in Miesbach abgehalten ; ein weiterer Hoagascht findet wieder beim Peiß in Dietramszell statt.

Kulturfahrten ins ehemals bairische Rattenberg nach Tirol,  nach Aldersbach, zu einer Plättenfahrt auf der Salzach (bayerische Salzstraße), sowie nach Hohenschwangau.stehen auf dem Programm. Dazu Ausflüge zu den bairischen Kelten an die Mangfall, an die Isar zu den Kalkbrennöfen und Sylvenstein und zum Archehof Otterfing usw.  Ein volles und echt bairisches Veranstaltungsjahr! 

Alle weiteren Interessanten Informationen sind im Internet zu erfahren   

Auch die Wahl des verwaisten Protokollführer-Postens wurde von Anian Bichlmaier abgewickelt und alle freuten sich, daß die leider kränkelnde Helga Hobmeier  (gute Besserung!) unter großem Beifall dafür zusagte.

Geehrt wurden namentlich die „Fleißigen und Ehrenamtlichen“ und mit einer Geschenktüte auch Jürgen Heid, unser Kulturreferent ,für seine lehrreichen und spannenden  Bus-Vorträge und auch der Huber Sepp als „Haus- und Hoffotograf“ für die herrlichen Ausflugsbilder.

 

Zu dem hochinteressanten Vortrag von Dr. Klaus Reiner aus den Aufzeichnungen seines Urgroßvaters mit Plakaten und Aufrufen über das Thema: „ der Erste.Weltkrieg-Bayern-Tergernseer Tal“ gab es verdienter Maßen viel Beifall – auch über die bayerische Rhetorikkunst  des Redners.                     

 

Ja, und dann die Verlosung (für alle Anwesenden) der 5 Freifahrten (Kulturausflüge) überraschte die Gewinner, die da sind :  Stemmer Lore, Baier Monika, Haltmair Barbara (!), Gebauer Rosmarie und Seestaller Hans (ein Gast, ein echter Oberland-Trachtler, der dann gleich Mitglied wurde) –-  Bei der Anmeldung zu einer Kulturfahrt kann der Losgewinn jeweils geltend gemacht werden  ---- 

Was für ein würdiger  Abschluß dieser Jahresmitgliederveranstaltung !, 

         Aber: Nächstes Jahr ist „a  Musi dabei ! "                                        

                                                                                                               Klaus Richard

 

==========================

     RÜCKBLICKE  2015

---------------------------------------------    Jahres-Mitgliederversammlung 2015

    am Donnerstag, 25. März 2015
                  im Gasthof POST in Oberwarngau                                               

Tagesordnung :

  1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden

  2. Begrüßung neuer Mitglieder.

  3. Totengedenken

  4. Bericht des Vorsitzenden

  5. Finanzbericht des Schatzmeisters

  6. Bericht der Revisoren

  7. Entlastung der Vorstandschaft

  8. Wünsche und Anträge

  9. Historischer Kurzvortrag : „Der Architekt Gabriel von Seidl und sein Wirken“
    (Der Baumeister Bayerns)

  10. Vorschau auf Veranstaltungen und Kulturfahrten

  11. Verschiedenes.

Anwesend :  7 Mitglieder des Kreisvorstands und 20 Mitglieder / Gäste.

Der 1. Vorsitzende Anian Bichlmaier eröffnete die Versammlung um 19:30 Uhr und begrüßte vor allem unsern Ehrengast,den Tölzer Kreisheimatpfleger  Architekt Martin Englert , sowie namentlich
10 Neumitglieder von 2014; er bedauerte den Austritt von 5 Personen.
Es folgte das Totengedenken für die 2014 verstorbenen Mitglieder Karl Steinbacher,Winhard Peters und Alfred Worm.
 Im Jahresbericht 2014  rief der Vorsitzende in Erinnerung :  6 Vorstanddssitzungen.Die Maiandacht bei Anian zuhause, mit besonderem Dank an die mitwirkenden Musikgruppen.  Bei unserer Deggendorf-Fahrt erwuchs die Freundschaft mit Frau  Monika Kaltner, Mainburg, und der Plan unsere Kulturfahrt 2015 in die Holledau zu unternehmen . Frau Kaltner baut den Bayernbund-Kreisverband  Holledau auf, für den der KV Oberland die Patenschaft übernimmt. Die Kulturfahrt Deggendorf stand  witterungsmäßig unter einem guten Stern, während die Halbtags-Führung in Miesbach  vom Regen stark beeinträchtigt war und der Wunsch nach Wiederholung bei besserem Wetter aufkam. Der Ausflug nach Ebersberg war dagegen  gelungen. Unser Jahresprogramm 2015 liegt ab April auf und wird in den Gemeinden verteilt. Zum Abschluss des Berichts übergab  Anian unserm „Haus-und-Hof-Fotografen“ Josef Huber 2 Flaschen Wein für seine Bilddokumentationen.

Nach den Berichten von Schatzmeister Klaus  Richard und der Revisoren erfolgte die Entlastung der Vorstandschaft einstimmig durch Handzeichen(bei einer Enthaltung).

Abschließend hielt  Herr Martin Englert den Vortrag :“der  Architekt  Gabriel von Seidl und siein Wirken in Tölz“. Dabei  zeigte er anhand von Fotos den  Zustand  seiner Tölzer Bauten vor und nach deren Renovierung und ihren heutigen Stand.  Zudem  wurde über Seidls Lebenslauf  und seine berufliche Entwicklung  berichtet.Er hatte fünf Geschwister. 1848 geboren, hat er nach einer Schlosserlehre  und einer Ingenieurs-Ausbidung  ein Architekturstudium absolviert. 1879 wohnte er in München in der Marsstraße ; 1892 heiratete er und hatte fünf Kinder. Im Glaspalast in München stellter er das „deutsche Zimmer “ im Altdeutschen  Renaisancestil vor. In der Prinzregentenzeit wirkte er am Bau des Nationalmuseums mit und in Tölz prägte er das Kurhaus, das Weinhaus Schwaighofer,das Rathaus die Spitalkapelle an der Isar. Sein eigenes Haus am Fußweg nach Wackersberg, 1902 erbaut, prägen Doppelgiebel, Katzenlaube und steiles Satteldach .Einer seiner Spitznamen war „Giebelgabi“. Er starb am 27.04.1913 ; sein Grab findet sich im Münchner Südfriedhof.

Ende der Versammlung  : 21:20 Uhr.

Protokollführer:  Jürgen Heid                       

<< Frühlingsausflug am Samstag , 25. April 2015>>

 

 Bei guter Witterung machten sich 36 Teilnehmer zu einem Frühlings ausflug im Umland von Miesbach auf.

Dieser führte zur Burgruine Pienzenau und zur Marien-Kirche in Frauenried

             Näheres siehe BERICHTE

____________________________________________________________

 

 Die für Mittwoch, 20 .Mai, geplante MAIANDACHT an der Hauskapelle der Familie Bichlmaier in BÜRG (Gde. Warngau) musste wegen ungünstiger Witterung leider abgesagt werden.

 

=========================================

 

 Ausflug des Kreisverbandes Oberland am 13. Juni 2015 nach Ingolstadt zur „Bayerischen Landesausstellung“

                              Napoleon und Bayern

 

20 Oberlandler fuhren mit dem Schöfmann-Bus ab Bad Tölz und über Gmund und Holzkirchen nach Ingolstadt zum Neuen Schloß, wo im Sommer 2015 die Bayerische Landesausstellung 2015 „Napoleon und Bayern“( über die napoleonische Ära im 18. und 19. Jahrhundert ) zu bewundern ist. Hochinteressant deswegen, weil ja mit der französischen Revolution moderne, soziale Neuausrichtungen auch Bayern verwaltungstechnisch und gesellschaftlich für eine bessere Zukunft Aller verändert wurde, was heute in der Verfassung noch grundsätzlich Gültigkeit hat.

 

Ohne Führung und nur mit den aussagekräftigen Erklärungen bekommt man einen erstaunlich klaren Eindruck von dem einstigen Zeitalter, von den Menschen und dem Gut und Böse damit verbundenen politischen Ergebnissen, wie Krieg und Frieden, und den Lebensverbesserungen und dem schnellen Fortschritt wegen rationeller und stabiler Errungenschaften.

 

Was man in dieser Ausstellung in Bild und Gegenstand alles bewundern kann, ist derart erstaunlich, daß jeder mit neuem Wissen um die harte Vergangenheit sich klar die damaligen Ereignisse und Wandel vorstellen kann.

 

In der letzten April-Mai-Ausgabe 2015e unserer WeißBlauenRundschau kann man allesWissenswerte über dieses napoleonische Zeitgeschehen nachlesen.

Danach ging es zum Mittagsschmaus in das historische Biermuseum, zum zünftigen und rustikalen „Kuchlbauer“, wo uns der Wirt S. Wolf schon erwartete mit dem im Bus vorbestellten Essen. Mei, war des Abensberger Bier guat !

                                                                                    Klaus Richard

Siehe auch BERICHTE.

 

 

----------------------------------------------------------------------------------------

 

Kulturfahrt nach KUFSTEIN

          am 4. Juli 2015

  Kulturfahrt nach KUFSTEIN

Unser Klaus Richard hat für 31 Mitglieder und Gäste eine eindrucksvolle Kulturfahrt in die ehemals baierische Stadt Kufstein am Inn in Tirol organisiert.

Haupteindruck hinterließen eine Stadt-und Kirchenführung, ein Konzert der Heldenorgel und die Besichtigung der Festung.

Näheres siehe BERICHTE

----------------------------------------------------------------------------------------------  Kulturfahrt in die HOLLEDAU-         

 

 

Am Samstag, 29.Juli 2015, unternahmen 44 Mitglieder und Gäste einen Omnibusausflug in die Holledau, nach Attenhofen bei Mainburg, zur Hopfenberaterin Elisabeth Stiglmaier. Theoretisch und praktisch erfuhren sie dort viel über Anbau ,  Ernte und Verwendung des Hopfens, des"grünen Golds", mit seinem Wirkstoff  Lupulin für Bier und Medizin , Und sie konnten die Verköstigung der Hofenzupfer erleben.

Näheres siehe  BERICHTE.

==========================================

       Sänger- und Musikanten-Hoagascht 2015

 

Zum traditionellen jährlichen Sänger-und Musikanten -Hoagascht  lud der Bayernbund-Kreisverband   Oberland in diesem Jahr  nach Dietramszell ein.
Wir trafen uns uns  am Sonntag, 13. September 2015, ab  11:00 Uhr  am Gasthaus Peiß in Dietramszell
 Im herrlichen Wirtsgarten haben  uns dort bei schönem bis mittelmäßigem Wetter folgende Bayernbund-Musikanten und-Sänger   mit heimischen Klängen unterhalten :
Bernard-Dirndl (ausDietranszell ), Sunnseiten-Tanzlmusi (aus Lenggries),   Wettlroaner Musikanten (aus Otterfing-Wettlkam) und die  Volksmusikgruppe des Gymnasium Miesbach.
112 Besucher spendeten den Gruppen dankbaren Applaus.

Albert Zellinger, stv. Vorstand, hatte gegen 11 Uhr die Besucher begrüßt und Klaus Richard stellte jeweils die einzelnen Gruppen vor.  Die Wirtsleute meinten, dass dieser Hoagascht in ihrem Biergarten

"einfach bärig"war.

Gegen 14 Uhr beendete Albert Zellinger mit einer"echt boarischen Verabschiedung" den offiziellen Hoagascht, aber es gab noch etliche Zugaben und kurz vor Abend verließen die letzten sehr zufriedenen Besucher Dietramszells schönstes  bairisches  Witshaus.

                                                              Text ;                 Klaus Richard.

   Fotos anklicken !                                 Fotos ;             Josef Huber

-------------------------------------------------------------------

 

Kulturnachmittag in BAD TÖLZ

am Samstag, 27. September 2015

40 Mitglieder und Gäste trafen sich am Samstagnacmittag mit Herrn Martin Englert, Architekt  und Kreisheimatpfleger von Bad Tölz , um von ihm die historische Tölzer Altststadt und vor allem deren Umgestaltung durch den Architekturprofessor Gabriel von Seidl gezeigt und erklärt zu bekommen

Näheres siehe BERICHTE.

                                                  Miesbacher Merkur v.11.12.2014

                          >> 900 Jahre Miesbach <<

„                  Weihnachtslieder selber singen“

Unter diesem Leitwort lud der Bayernbund –Kreisverband Oberland in Zusammenarbeit mit dem Volksmusikarchiv des Bezirks Oberbayern am Dienstag,     9. Dezember 2014  zu einem abendlichen Offenen Singen auf den Rathausplatz in MIESBACH ein.
Ungefähr 150 Personen waren der Einladung gefolgt und haben unter Anleitung von Ernst Schusser, dem Leiter des Volksmusikarchivs in Bruckmühl, gemeinsam nach den ausgeteilten Notenheften die Lieder gesungen und dazu sogar getanzt und gepfiffen.
Eingeleitet wurde die Veranstaltung von der Miesbacher Bürgermeisterin Ingrid Pongratz mit adventlichen Worten , die sich als Bayernbund-Mitglied beim Kreisverband Oberland für die organisatorischen Vorarbeiten bedankte und Grüße an den erkrankten 2. Vorsitzenden Konrad Tradler aussprach. Persönlich hat sie sich auch bei den anwesenden Kreisvorstandsmitgliedern für die Verteilung von Probe-Exemplaren der Weißblauen Rundschau und über den im Sommer in der WBRundschau veröffentlichten Miesbach-Artikel lobend und dankend ausgesprochen .
Dieser adventliche Abend wird als echte“ Boarische Adventfeier“ in Erinnerung bleiben, mit den Adventskalenderzahlen in den Rathausfenstern, und der „Drohung“des Dirigenten Ernst Schusser , dass er nächstes Jahr wieder kommen werde, was natürlich mit lautem Beifall belohnt wurde.
Auseinander ging man nicht gleich, weil vom Frauenbund Gebäck und Glühwein angeboten wurde, was die winterliche Stimmung bei allen aufwärmen ließ.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx    

 

          RÜCKBLICKE 2014

Donnerstag, 27.März 2014 ,  19:30 Uhr : Klosterbräustüberl Reutberg :

                              Jahresmitgliederversammlung mit Neuwahl

 

Mittwoch, 21. Mai 2014,  19:00 Uhr Maiandacht in Bürg (Warngau)

 

Samstag, 24. Mai 2014, Kulturfahrt zu eindrucksvollen Kirchen im Kreis Kelheim

             --- Ebrantshausen, Biburg, Rohr , Allersdorf ---

 

Samstag, 5. Juli 2014,  Kulturfahrt an die Donau im Raum Deggendorf

              ---  Metten, Egg, Deggendorf  ---

 

Samstag, 2. August 2014, Historische Führung in Miesbach

 

Sonntag, 17.August 2014, Sänger-u.Musikanten-Stammtischl

                      am Feichtner-Hof in Finsterwald

 

Samstag, 27. September 2014, Halbtags-Kulturausflug nach Ebersberg

 

Donnerstag,10. Dezember2014, Adventsingen in Miesbach

  

============================================

       S

JAHRES-MITGLIEDERVERSAMMLUNG 2014       

               am 27. März 2014
                                                            
   Ort: Reutberg (Gemeinde Sachsenkam), Klostergaststätte

             Termin : Donnerstag , 27. März 2014 ab 19:30 Uhr

              Verlauf :

TOP1 : Begrüßung

Der kommissarische Vorsitzende Konrad Tradler begrüßte 36 Mitglieder , einige Gäste, sowie eine Reporterin u. einen Fotografen des „Tölzer Kuriers“. Besonders begrüßt wurde der aus Rosenheim gekommene Landesvorsitzende Adolf Dinglreiter.

Die Auswahl von Reutberg als Versammlungsort war erfolgt zur Erinnerung an den großen Einsatz unseres 2013 verstorbenen Vorsitzenden W. Zainer für das Kloster Reutberg.

TOP 2 : Totengedenken

Die Anwesenden erhoben sich zu Ehren der im Vereinsjahr 2013 verstorbenen Mitglieder Peter Finger (12.4.), Rudolf Falke (12.6.) und Walter Zainer (30.8.). Dabei gab es nochmal besondere Gedenkworte für unseren langjährigen Kreisvorsitzenden Zainer.

TOP 3: Bericht des Geschäftsführers

Beisitzer Wolfgang Schönauer berichtete über die von ihm während der Krankheit und nach dem Tod von Walter Zainer weitergeführten Vereinsgeschäfte, über die zwischenzeitlich von der Vorstandschaft erstellte „Geschäftsordnung für den Kreisverband Oberland “ und gab einen Rückblick auf die Veranstaltungen des Kreisverbands 2013, die zum Teil noch vom verstorbenen Vorsitzenden organisiert worden waren (Kulturfahrten, Informations-veranstaltung „Heimat Bayern“ usw.). Er erwähnte auch die Anschaffung der von der Kreissparkasse empfohlenen Vereinssoftware GINNY im Hinblick auf die Umstellung der Bankgeschäfte auf das SEPA-Verfahren.

TOP 4 Finanzbericht :

Der Finanzbericht 2013 des Schatzmeisters Klaus Richard (39 Buchungspositionen) zeugtAGle von einem umsichtigen , wirtschaftlichen und sparsamen Umgang mit den Einnahmen und Ausgaben für den Kreisverband.

TOP 5: Kassenprüf-Bericht

Der von Franz Ihle vorgetragene Bericht über die Kassenprüfung bestätigte die sorgfältige Kassenführung des Schatzmeisters mit der Empfehlung zu dessen Entlastung

TOP 6 & 7 : Aussprache zu Berichten & Entlastung

Kürzere Beiträge von Versammlungsteilnehmern bestätigten das zustimmende Einverständnis zum Verbandsgeschehen in der Wahlperiode, sodass der von Landesvorsitzenden Dinglreiter gestellte Antrag auf Entlastung der Vorstandschaft ein einstimmmiges Ergebnis der Entlastung brachte.

TOP 8 : Neuwahl des Kreisvorstands

Unter der Wahlleitung des Landesvorsitzende A.Dinglreiter konnte die Neuwahl (bzw. Wiederwahl) des Kreisvorstands per Akklamation und mit lauter einstimmigen Ergebnissen zügig durchgefüht werden .

Das Wahlergebnis:

Kreisvorstand :

Kreisvorsitzender : Anian Bichlmaier, Warngau/ Bürg (neu)

Stellvertret. Kreisvorsitzende : Konrad Tradler, Miesbach,
                                              Albert Zelllinger, Schliersee
Schatzmeister : Klaus Richard , Otterfing
                       Josef Killer , Otterfing (neu)
Protokollführer : Regina & Hans-Joachim Mesenbrink,Kreuth (neu)

Beisitzer / Geschäftsführer : Wolfgang Schönauer, Tegernsee
Beisitzer / Kulturreferent : Jürgen Heid , Bad Wiessee

Beisitzer : Dr.Klaus Reiner, Rottach-Egern
               Alfred Baier , Rottach- Weissach
               Gerd Kalthoff, Rottach-Egern

Weitere Wahlergebnisse :

Kassenprüfer : Franz Ihle, Warngau  /Reitham
                       Michael Stoib, Warngau /Reitham

Delegierte :

Ludwig Rieker, Otterfing
Rosemarie Kramer, Otterfing
Rita Lechner, Dietramszell
Helga Hobmeier, Tegernsee
Karin Diepold, Bad Tölz.

In Dankesworten wies der neugewählte Vorsitzende darauf hin, er wolle (angesichts der Tatsache, dass der weitaus größere Teil der150 Mitglieder des KV Oberland aus dem Kreis Miesbach stamme) speziell im Bereich Bad Tölz-Wolfratshausen Neuzugänge gewinnen.

TOP 9 : Wünsche u. Anträge :

Keine Wünsche oder Anträge, aber :

            Kurzansprache des Landesvorsitzenden.

Dank an die bisherige Vorstandschaft, besonders für Leistungen während Krankheit u. nach Tod des Vorsitzenden. Erfreut , dass sich durch Neuwahl eine Verjüngung der Vereinigung einleitet. Der Bayernbund versteht sich alsONNTAGls überparteiliche Interessengemeinschaft zur Bewahrung bayerischer Werte und Lebensart mit breit gefächertem Tätigkeitsbereich : Stellenwert der Familie gegenüber anderen Lebensformen , Erhaltung einer lebendigen Volksmusik- und Theaterkultur, Erhaltung des christlichen Brauchtums, Einsatz für die Beibehaltung der föderalistischen Eigenständigkeit Bayerns und der Regionalität in Europa.

TOP 10 : Historisches Kurzreferat :

Anlässlich des Jubiläumsjahrs „ Miesbach—900 Jahre urkundliche Erwähnung“ berichtete das Mitglied Alexander Langheiter , unterstützt von eindrucksvollen Lichtbildern , über „die abenteuerliche Kirchengeschichte von Miesbach“ . Er schilderte den interessanten kirchlichen Werdaiandacht in Bürg (Warngau)

 

egang des Dorfes und Marktflecken Miesbach von der Streit-Urkunde des Klosters Tegernsee 1114 über die Herrschaft der Grafen von Waldeck und von Maxlrain mit der mehrmaligen Einführung der Luther-Reformation im 16.Jhdt. bis zum Kurfürstentum und Königreich Baiern und zum Neuanfang nach dem Zweiten Weltkrieg .

Zum Abschluss wurde mit Hinweis auf den bereits verteilten Faltprospekt „Jahresprogramm 2014 " auf die für 2014 geplanten Veranstaltungen aufmerksam gemacht


        Zeitungsbericht "Tözer Kurier" v.1.4.2014:

http://www.bayernbund-oberland.de/s/cc_images/cache_2449295401.jpg?t=1406654608

===================================================

Maiandacht des KV Oberland 2014

Am lauen Maiabend des Mittwoch, 21.Mai 2014, versammelten sich etwa 50 Mitglieder und Freunde des Bayernbunds im Oberland vor der Hauskapelle der Familie Bichlmaier in BÜRG (Gemeinde Warngau / Pfarrei Gmund) wieder zur Bayernbund-Maiandacht.

Umrahmt von Klängen eines Zither-Gitarre-Duos und eins jungen Saitenquintett vom Gymnasium Miesbach und begleitet von gemeinsam gesungenen Marienliedern trug Diakon Klaus  Schießl (PV Tegernsee-Egern-Kreuth) in Gebeten an die Gottesmutter und Schutzfrau Bayerns unsere Anliegen vor.

Danach setzten sich die Teilnehmer noch zu einer von Anian Bichlmaier organisierten gemütlichen Brotzeit an seiner Wagenhalle zusammen..

============================================

HISTORISCHE STADTFÜHRUNG in Miesbach

 

http://www.bayernbund-oberland.de/s/cc_images/cache_2449508570.jpg?t=1407156601Stadtführung in Miesbach

Heimatliche Kultur und geschichtliche  Tradion kennenzulernen und zu erhalten , ist eine Aufgabe unseres  Bayernbunds :

900 Jahre Miesbach – eine Stadt feiert Geburtstag

>> Im Jahr 2014 jährt sich die Ersterwähnung Miesbachs zum 900. Mal. Auf einem Rundgang wird die abwechslungsreiche Geschichte der Stadt erläutert. Wir beginnen an der alten Burgstelle und besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in der Altstadt. So erfahren Sie neben der Stadtgeschichte auch viele Anekdoten.  <<

 

Am Samstag, 2. August 2014, hatte der Bayernbund-Kreisverband für seine Mitglieder zu einer historischen Stadtführung durch  Miesbach eingeladen sehr zur Freude vom Kreisvorsitzenden Anian Bichlmaier nahmen 22 Interessierte dieses  Angebot an und trafen sich  an der alten Burgstelle zur rund zweistündigen Führung mit dem Mitglied Alexander Langheiter

Die Teilnehmer - die meisten aus dem Landkreis Miesbach -  zeigten sich interessiert über die zahlreichen Informationen, die Langheiter sehr anschaulich darbrachte, und waren erstaunt über viele unbekannte Faktoren zur Geschichte der Stadt Miesbach
 

Im Anschluss an die Führung bestand Gelegenheit gemeinsam einzukehren.  .

============================================

Bayernbund-SommerHoagascht 2014

Der Bayernbund-Kreisverband Oberland lud am Sonntag, 17. August 2014, wieder zum traditionellen Sänger- und Musikanten–Hoagascht ein , dieses Jahr zum zweiten Mal in den schönen Wirtsgarten des Feichtner-Hofs in Finsterwald  (Gemeinde Gmund am Tegernsee).

Bei angenehmen Sonnenschein (an einem sonnigen Sonntag zwischen zwei Regen-
perioden !) fand sich eine größere Schar von Mitgliedern und Gästen unter dem Laubdach der Kastanien des Wirtsgartens ein. Bei guter Brotzeit und Tegernseer Bier  konnten sie sich an dem Gesang  und der Musik der von unserm Schatzmeister Klaus Richard  ausgewählten u. angeworbenen vier Gruppen (14 Musikanten) erfreuen :

:- Die Bernad-Dirndln, 3 fesche junge Madl aus der Gegend Holzkirchen-Erlkam.Alle drei haben gesungen und eine hat gleichzeitig noch mit der Harfe begleitet.

- Die Sunnseitn-Bläser aus Lenggries.
Es waren 3 junge Männer und eine junge Frau. Sie haben mit Blasinstrumenten u
nd abwechselnd auch mit Steirischer Ziehharmonika und 3 Blasinstrumentengespielt

-- Dann waren noch beteiligt die Wettlroana Musikanten aus der Gegend von

Dietramszell - Wettlkam und Baiernrain -. Das waren 3 junge Musikanten mit 2 Gitarren und 1 Harfe, abwechselnd mit Steirischer Ziehharmonika, Harfe und Gitarre.

- Als 4. Gruppe war der Eyroaner Dreigsang dabei. Das waren 3 gstandne Männer und 1 Zitherspieler zur Begleitung. Die haben die Parsberger Sänger vertreten und kommen aus der Gegend um Irschenberg.

Es waren ca. 80 Anwesende im schönen Biergarten.

(Leider konnte Klaus Richard  wegen einer unfallbedingten Verletzung  selbst nicht anwesend sein ).

Die mit verbindenden Worten unserer Stellvertretenden Vorsitzenden Konrad Tradler und Albert  Zellinger  angekündigten abwechslungsreichen  musikalischen Darbietungen erhielten den dankbaren Applaus der Zuhörerschaft der beliebten Veranstaltung.

============================================

            Halbtagesausflug nach EBERSBERG.

Am Samstag , 27. September, machten 37 Teilnehmer ( Mitglieder von Bayernbund und Altertumsgauverein und Gäste) eine  Nachmittags-Busfahrt nach Ebersberg ,wo  für uns das dort wohnhafte Mitglieder-Ehepaar  Ruppert ein interessantes  Programm vorbereitet hatte : eine sehr anschauliche und umfangreiche Führung  durch den Kreisheimapfleger Krammer  durch die Stadtpfarrkirche St. Sebastian und die Sebastianskapelle mit dem Sebastians-Reliquiar  und dann zur Ludwigshöhe mit der Ebersberger Alm und dem Aussichtsturm,

schließlich zur Kaffeepause bzw. Brotzeit ins Hotel Huber im Ebersberger Teilort Oberdorfen.

Alle waren begeistert.

Siehe auch BERICHTE.

============================================

 

 

=========================================

 

   Bayernbund e.V.   --    Kreisverband Oberland

      RÜCKBLICK 2013

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Besichtigung der Hubschrauber-Übungshalle

der Bayerischen Bergwacht in Bad Tölz mit Führung
fand am Samstag, 16. März 2013, ab 14:30 Uhr statt..

Adresse: Bergwacht-Zentrum für Sicherheit und Ausbildung
Bad Tölz, Am Sportpark, Tel. 08041-794380          
  (West-Seite des ehem. Flint-Kasernen-Geländes, Nähe Kunsteisstadion)
Treffpunkt war am Parkplatz Kunsteisstadion .

============================================

Jahresmitgliederversammlung 2013

fand in Elbach (Gemeinde Fischbachau) , im Gasthof Sonnenkaiser – Andreasstüberl -statt.

Termin : Donnerstag , 21. März 2013,  19:30 Uhr

  VERLAUF :                                 >>>   

Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Walter Zainer

Totengedenken

Bericht des Vorsitzenden

Finanzbericht des Schatzmeisters Klaus Richard

Bericht der Revisoren

Entlastung der Vorstandschaft

Wünsche und Anträge :

Historischer Vortrag : „Das Kloster Tegernsee im Baierischen Erbfolgekrieg“

Vorschau auf Veranstaltungen und Kulturfahrten

Aussprache.    

TOP 1:Begrüßung durch den 1.Vorsitzenden Walter Zainer

             Der 1.Vorsitzende Walter Zainer begrüßte die anwesenden Vereinsmitglieder    mit dem Hinweis , dass der „Sonnenkaiser“ in Elbach für den KV Oberland   „historischer Boden“ ist : Auf Initiative von Benno Eisenburg hatten sich nämlich im   November 1996 einige Bayernbund-Interessierte ,darunter auch der damalige   Abgeordnete  Jakob Kreidl , im Sonnenkaiser zu einer Vorbesprechung  zusammengefunden, die dann im März 1997 im Kistlerwirt in Ostin (Gemeinde   Gmund)  unter Leitung des Landesvorsitzenden Dinglreiter zur  Gründungsversammlung des „Kreisverbands Miesbach“führte (später in    „KVOberland“  umbenannt). Um den damaligen unerfreulichen Entwicklungen in    Bayern   --wie  Kruzifix-Urteil, Abschaffung des Bayer.Senats, Beschwerden über    Kirchenglockenläuten u. Gockelkrähen im Dorf – entgegenzutreten, hatte man

  damals    in der 1. Vorstandssitzung beschlossen , die Bevölkerung aufzufordern, sich   mehr auf   die gewachsenen Traditionen zu besinnen.

TOP 2 : Totenehrung

             Im vergangenen Vereinsjahr 2012 haben wir keinen Tod eines Mitglieds zu    betrauern gehabt.

TOP 3:Bericht des Vorsitzenden

            In seinem Bericht ging der Vorsitzende ausführlich auf die Veranstaltungen des   Kreisverbandes Oberland im vergangenen Vereinsjahr 2012 ein. Herr Zainer berichtete über die  Kulturfahrten, musikalischen und sonstige Veranstaltungen    des Kreisverbandes Oberlandes

TOP 4:Finanzbericht des Schatzmeisters Klaus Richard

            In seinem Finanzbericht ging unser Schatzmeister Klaus Richard auf die     Ausgaben und Einnahmen des Kreisverbandes ein und  trug die einzelnen Posten der Jahresrechnung vor.

TOP 5 : Die Revisoren bescheinigten dem Schatzmeister eine      ordentliche Kassenführung. Die einzelnen Buchungsposten sind   alle korrekt verbucht.

TOP 6 Entlastung der Vorstandschaft

             Auf Antrag entlasteten die anwesenden Vereinsmitglieder die Kreisvorstandschaft.

TOP 7 Historischer Vortrag: „ Das Kloster Tegernsee im Baierischen Erbfolgekrieg“

             In einem anschaulichen historischen Vortrag schilderte unser Mitglied Karl Reiner   die Ereignisse des Bairischen Erbfolgekrieges um das Kloster Tegernsee ( Anfang  16. Jahrhundert).

TOP 8 Vorschau auf Veranstaltungen und Kulturfahrten

          Ausführlich stellte  unser Vorsitzender Herr Zainer das Aktuelle Jahresprogramm 2013   vor und  ging auf die Kulturfahrten und sonstigen Veranstaltungen  ein.

    

============================================

      

Informationsveranstaltung "HEIMAT BAYERN"

            mit Landesvorsitzenden Adolf Dinglreiter
            am 11.April 2013 in Holzkirchen             

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

 

Maiandacht des KV Oberland 2013

Am lauen Maiabend des Mittwoch, 15.Mai 2013, versammelten sich etwa 45 Mitglieder und Freunde des Bayernbunds im Oberland vor der Hauskapelle der Familie Bichlmaier in BÜRG (Gemeinde Warngau / Pfarrei Gmund) wieder zur Bayernbund-Maiandacht. Umrahmt von Klängen eines Zither-Gitarre-Duos und begleitet von gemeinsam gesungenen Marienliedern trug Pfarrer Steinmetz (Bad Wiessee-Gmund) in Gebeten an die Gottesmutter und Schutzfrau Bayerns unsere Anliegen vor.

Danach setzten sich die Teilnehmer noch zu einer von Anian Bichlmaier organisierten gemütlichen Brotzeit an seiner Wagenhalle zusammen..

----------------------------------------------------------------------------------------

-

Trachten- und Handwerker-Dult in Tegernsee

        am 25.u.26. Mai 2013

Auch im Jahr 2012 war der Kreisverband Oberland des Bayernbunds wieder bei der Trachten- und Handwerker-Dult in TEGERNSEE mit einem Beratungsstand vertreten .

Kreisvorsitzender Walter Zainer ( zeitweise unterstützt durch Wolfgang Schönauer und Gerd Kalthoff) konnte informative Gespräche über die Aufgaben und Ziele des Bayernbunds führen und auch über die Aktivitäten des neuen "Vereins der Freunde des Klosters Reutberg" informieren.

----------------------------------------------------------------------------------------

 

Bayernbund -Kreisverband Oberland             lud ein

 

zu einer Ganztags-Kulturfahrt

am Samstag, 25.Mai 2013,

nach INGOLSTADT

( organisiert durch Klaus Richard /mit Tölzer Autoreisen Schöfmann)

 

 

Ingolstadt an der Donau : Die erste Hauptstadt des Herzogtums Bayern-Ingolstadt .

Sehenswert in der Führung in 2 Gruppen : liebevoll restaurierte Giebelhäuser, Tore, Türme ,das gotische Münster,die Asam-Kirche, , die imposanten klassizistischen Festungsanlagen, die „Schanz", das Haus der ersten bayerischenLandesuniversität ; dazu die moderne Zeit mit dem Audi-Museum ;

und zwischendurch klassisch eingekehrt beim Kuchlbauer.

Beteiligung : 33 Mitglieder und Gäste

                                       

                                                            siehe auch BERICHTE 2013

============================================

30. Juni 2013

Das für Sonntag, 30. Juni. geplante Treffen mit Bayernbund-Mitgliedern des Kreisverbands Traunstein auf dem Hirschbergler.-Waldfest In Reitrain / Kreuth kam leider nicht zustande , weil die Traunsteiner wegen der zweifelhaften Wettervorhersage (regnerisch und kühl) bereits am Freitag ihre Anfahrt abgesagt haben.

Oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Am Samstag, 6.Juli 2013 lud der KV Oberland ein
zu einer

Kulturfahrt zu prächtigen schwäbischen Kirchen

 

Wettenhausen, Klosterkirche,1130

Ein imposanter Kirchenbau mit prächtigem Innenraum;
Wessobrunner Stuck, eindrucksvolles Gewölbe;
pompöser, mächtiger Hochaltar; großartige
Kanzel und Altäre; sehr schöne geschnitzte Kirchenstühle

----------------------------------------

Günzburg, „Kirche zu unserer Lieben Frau“, 1736

Eines der Meisterwerke Dominikus Zimmermanns,
ein Rokokojuwel. Lichter Bau, überwältigende Formen
und Farbenpracht, beachtenswerteDetails,
prächtiges Schnitzwerk, Rocaille Dekoration,
einer der vornehmsten Kirchenbauten desschwäbischen Barocks

--------------------------------------

Mittagessen in derKlostergaststätte Oberelchingen

 

Oberelchingen,Pfarr - und Wallfahrtskirche,

Anfang des 12. Jhds.

Eine stattliche Kirche. Faszinierende Harmonie des Raumes mit Stilelementen
vom späten Barock zum Rokoko, zum früheren Klassizismus.
Die Fülle des Lichtes, unterstrichen durch die FarbenWeiß und Gold, schlichter Eleganz.

_____________________

Ulm-Wiblingen , Sankt Martinus, 15. Jhd.

Ein Sakralbau von Europäischem Rang.

Joh.Gg.Specht baute die eindrucksvolle Hauptfassadenach Plänen von Joh. Michael Fischer.Frühklassizistischer Raum in Weiß und Gold u. leuchtenden Farben des Deckengemäldes.

Der Bibliotheksaal, eine Sehenswürdigkeit, nach Ottobeuren an zweiter Stelle vor Schussenried und Ochsenhausen.

====================================

 

 

                                                               siehe auch BERICHTE 2013

============================================

HOAGASCHT 2013   am Sonntag , 18. August

Zum traditionellen sommerlichen Musikanten-Hoagascht des Bayernbunds im Oberland traf man sich in diesem Jahr erstmals nahe dem Tegernsee im Biergarten des Gasthofs Feichtner- Hof in Finsterwald (Gemeinde Gmund). Bei guter Beteiligug von Bayernbund-Mitgliedern und einer ansehnlichen Zahl von Gästen konnte man sich bei herrlichem Sonnenwetter an den von drei Musikantengruppen dargebotenen heimatlichen Weisen erfreuen .

Leider musste unser Kreisvorsitzender Walter Zauiner, der die Veranstaltung noch vor-organisiert hatte, wegen seiner Erkrankung dem Treffen fernbleiben.

--------------------------------------------------------------------------------------------<

Halbtages-Kulturfahrt nach Tuntenhausen

Am Samstag, 12.Oktober 2013, lud der Bayernbund-Kreisverband Oberland zu einem Halbtags-Kulturausflug nach TUNTENHAUSEN (Kreis Rosenheim / nördlich von Bad Aibling) ein ( der noch von unserm verstorbenen Vorsitzenden geplant worden war). Ab14Uhr gab es eine Besichtigungsführung in der berühmten Wallfahrtsbasilika und anschließend einen geführten Besuch des benachbarten Krippenhauses mit der Sammlung von 15 bedeutenden Barock-Krippen. Abschließend war Gelegenheit zu einer gemütlichen Einkehr im Gasthof Schmid unterhalb der Kirche.   

   Anfahrt erfolgte mit eigenen Pkw .    18 Teilnehmer

======================================

    RÜCKBLICK 2012

     xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

   Führung durch Krippen-Ausstellung

                  in Tegernsee  am Sonntag, 22. Januar 2012

Mitglieder und Freunde des Bayernbunds und des Altertumsgauvereins Tegernsee

waren zu einer Führung durch die Krippenausstellung der Krippenfreunde Tegernsee e.V.

im Pfarrzentrum Quirinal in Tegernsee eingeladen .

Ca. 20 Mitglieder und Angehörige bekamen durch den Krippenvereinsvorstand Ludwig Hämmerl

und seine Frau  Gabriele (beide Mitglied in beiden Vereinen) in zwei Gruppen einen ausführlichen

Überblick über die ausgestellten Schätze geboten.   

              Näheres siehe Krippen    //   Fotogalerie im Anhang       <<< anklicken

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

                                                                                                                                                                                                                                               

      Maiandacht  2012

   des Bayernbunds im Oberland

Für Mittwoch, 16. Mai 2012,   war -- wie im Vorjahr -- zur Maiandacht des Bayernbunds an der Hauskapelle der Familie Bichlmaier in Bürg (Gemeinde Warngau) eingeladen worden.

Kalte und nasse Witterung verhinderte die gottesdienstliche Feier im Freien. Die Familie Bichlmaier  hatte deswegen aus der Fahrzeughalle des Anwesens einen festlich geschmückten Altarraum gemacht. Und so konnte Pfarrer Steinmetz (Bad Wiessee - Gmund) mit ca. 30 Mitgliedern und Freunden des Bayernbunds dort das feierliche Marienlob begehen. Die Parsberger Sänger und ein Zither-Gitarre-Duo umrahmten den Gottesdienst musikalisch.

Eine gemeinsame Brotzeit schloss sich der Feier an.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

       Trachten- und Handwerker-Dult in Tegernsee

                         am 2.und 3. Juni 2012

Auch im Jahr  2012 war der Kreisverband Oberland des Bayernbunds  wieder bei der Trachten- und Handwerker-Dult  in TEGERNSEE mit einem Beratungsstand  vertreten .

Kreisvorsitzender Walter Zainer ( zeitweise unterstützt durch Wolfgang Schönauer und Gerd Kalthoff) konnte informative Gespräche über die Aufgaben und Ziele des Bayernbunds führen und auch für den neuen "Verein der Freunde des Klosters Reutberg" werben. Ein Ehepaar konnte neu für die Mitgliedschaft im Bayernbund  gewonnen werden.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Kreisverband  Oberland

                lud ein zu einer

Kulturfahrt nach Augsburg 
am 23.Juni 2012     

     

         

44 Teilnehmer aus dem Oberland kamen mit dem Bus "Tölzer Auto-Reisen" in das 2000 Jahre alte Augsburg, der  Stadt der Römer, der Renaissance, der Fugger und Welser, von Mozart, Brecht und, und, und., in  die älteste Stadt Deutschlands neben Trier und Kempten.

Fundierte Führerinnen zeigten  uns das älteste Renaissance-Gebäude nördlich der Alpen, das Rathaus mit dem goldenen Kaisersaal.

Weiter ging´s an historischen Kostbarkeiten zum  Perlachturm aus dem 12./13. Jahrhundert, und  zur Fuggerei, der ältesten Sozialsiedlung der Welt (erbaut ab 1516), die heutzutage noch Bedürftigen schöne günstige Wohnungen bietet.   

Eingekehrt wurde im historischen Gewölbe des Rathauskellers.

 

 

             

                          siehe BERICHTE 2012                   XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXX

 

 Auch im Jahr 2012 organisierte der Bayernbund-KV Oberland wieder einen

                   Musikanten-Hoagascht mit Weisenblasen

im Wirtsgarten des Gasthof-Cafe "zum Moar" in Wilparting (Gemeinde  Irschenberg) .

Am Sonntag, 19. August spielten ab 11 Uhr die Mitterskirchner Musikanten , die

Gartenhäusl-Musi und zwei weitere Musikgruppen bei herrlichem Sommerwetter einer

ansehnlichen Besucherschar   einige unterhaltsame Stunden auf.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

 

Der Kreisverband Oberland lud am 15.September 2012

                ein zu einer

KULTURFAHRT  zwischen Alz und Salzach

Wir besuchten :  

Marienberg  a. d. Salzach, Pfarr- und Wallfahrtskirche

Kräftiger spätbarocker, dominierender Hoch-/Bühnenaltar. Er zählt zu den besten Arbeiten der

Bayerischen Altarbaukunst.  Eine der qualitätvollsten Raumschöpfungen der 2. Hälfte des 18.Jhdt.

Das Kuppelfresko , ein Blickfang.

 Raitenhaslach, ehemaligeZisterzienser Klosterkirche

Barock in höchster Vollendung, mit jubelnder Heiterkeit in Farbe und Stuckierung.

Stuckierter Brockatvorhang im reichen Faltenwurf um den Hauptaltar.  Beispiel eines „theatrum sacrum“.

Entscheidend für das Raumbild ist die Freskomalerei von Johannes Zink aus Ottobeuren.

 Mittagessen im historischen Klostergasthof in Raitenhaslach  

Kirchweidach , Pfarrkirche St. Vitus

Eine der qualitätvollsten Landkirchen Altbayerns , ländlicher Ausstattungskünstler.Ein Gesamtkunstwerk des Rokoko. Wuchtiger , bunt und golden glänzender prächtiger Hochaltar.

Ein einheitliches Ganzes.

 

Feichten a.d.Alz, Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt

Ein architekturgeschichtlich bedeutendes Beispiel der südostbayerischen Raumkunst des 18. Jhdt.

Prachtvolle Rokoko-Ausstattung im Dienst der Verherrlichung Mariens.

Stuckdekoration, Harmonie der Farben,  reich ornamentierte Kanzel, Akanthus-Ranken , ein jubilierender Kirchenraum.

 Siehe auch  BERICHTE 2012 

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

   Kulturausflug nach Benediktbeuern

Mit der am  12. Oktober 2012 angebotenen Kulturfahrt  blieben wir im Bereich unseres  Kreisverbands : Sie führte im Landkreis Bad Tölz- Wolfratshausen  nach BENEDIKTBEUERN.

In  Fahrgemeinschaften angereist, trafen sich 17 Mitglieder und Freunde des Bayernbund-Kreisverbands Oberland vor den Klosteranlagen des ehemaligen Benediktinerklosters (bis 1803) und jetzigen Salesianerklosters (seit 1930) zu  zwei interessanten Führungen :

Zuerst die Führung durch das Trachten-Informationszentrum des Bezirks Oberbayern im ehemaligen Meierhof (eindrucksvoller sachkundiger Vortrag durch den Leiter des Zentrums Alexander Wandinger).

Zuerst die Führung durch das Trachten-Informationszentrum des Bezirks Oberbayern im ehemaligen Meierhof (eindrucksvoller sachkundiger Vortrag durch den Leiter des Zentrums Alexander Wandinger).

Dann eine umfassende Führung (durch Frau Dörflinger)  im Klosterbereich, wo wir  den Kreuzgang , das gotische Refektorium, den  Barocksaal mit den sehenswerten Gemälden und  die herrliche barocke Basilika (mit den Fresken von Hans Georg Asam) sehen konnten und erklärt bekamen.

Zum Abschluss suchten wir noch das Klosterbräustüberl zu einer kleinen  Stärkung auf.

00000000000000000000000000000000000000000000000000000000

 

  Landesversammlung des Bayernbunds e.V.

          am Sonntag, 21. Oktober 2012

                            in Hohenpeißenberg

    Im fast übervollen Saal im Bergrestaurant Bayrischer Rigi auf dem Hohenpeißenberg wurde in der diesjährigen Landesversammlung ein erfolgreicher Jahresbericht des Vorsitzenden zur Kenntnis genommen sowie der erfreuliche Kassenbericht. Der Vortrag von Wilfried Scharnagel war markant, überparteilich und im besten Sinne mit baierischerVer nunft vorgetragen  An dieser Delegiertenversammlung nahmen 11 Delegierte     aus dem Kreisverband Oberland teil

      Näheres siehe Weiß-Blaue Rundschau  Nr. 5/2012

 

oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

 

Mitgliederversammlung des KV Oberland 2012

Ort : Kreuth , Naturkäserei Tegernseer Tal                                   

  Datum : Donnerstag,  22.März 2012

Zeit : Beginn 19:30 Uhr, Ende: 21:30 Uhr

Verlauf lautTagesordnung:

TOP 1: Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Walter Zainer

             Die etwa 45 anwesendenGäste und Mitglieder des Bayernbundes wurden vom Kreisvorsitzenden Walter Zainer recht herzlich begrüßt.

             Ganz besonders wurden die drei neuen Mitglieder aus dem Leitzachtal   willkommen   geheißen,  die Albert Zellinger geworben hatte (Goedecke ,  Luttenbauer und    Markhauser ).

TOP 2: Totengedenken

             Zum Totengedenken  der im vergangenenVereinsjahr verstorbenen zwei      Vereinsmitglieder Helga Braun u. Peter Mai erhoben sich die    Anwesenden von    ihren Plätzen.

TOP 3: Bericht des Kreisvorsitzenden

             Ausführlich berichtete der Kreisvorsitzende Walter Zainer  über das  vergangene    Vereinsjahr und die durchgeführten   Veranstaltungen.

             Hierbei ging er besonders    auf die Maiandacht in Bürg auf dem  Anwesen der Familie Bichlmaier,    die drei durchgeführten Kulturfahrten  nach Landshut, in den Raum  Mallersdorf und in den Lechrain sowie auf die Lesungen  der „Heiligen   Nacht“   von Ludwig Thoma in der Kloster-Kirche in Reutberg  und in der         Zollinger-Halle   ein.

             Im anschließenden Dank an die Mitarbeiter im Kreisvorstand erläuterte der    Vorsitzende, dass seit Anfang Jan. 2011  dank der Zusammenarbeit von    Wolfgang  Schönauer und Klaus Richard die Jahresmitgliedsbeiträge nicht   mehr von der   Landesgeschäftsstelle in Rosenheim , sondern vom   KV Oberland selbständig  per   Banklastschriftverfahren zum Einzug   gebracht werden, was zur verbesserten Adressen-  und Informationspflege geführt hat   u n d  Kosten einspart.  145 der 148   Mitglieder haben   dem Bankeinzug des Jahresmitgliedsbeitrags zugestimmt , was zur Erleichterung der  ehrenamtlichen Arbeit beiträgt.          

             Mitgliederpflege per E-Mail per Post und Medien erfolgt durch Wolfgang Schönauer     in Sachen:

  - Bankeinzugsverfahren und Konto-Pflege:

             (Hinweis hierzu: Änderungsmitteilungen von Mitglieder an W. Schönauer   erbeten , weil    falsche  Kontonummern /Adressen  zu 3,-- € - Mehrkosten führen !)

            - Mitgliederpflege:  (hierzu: Adressen-, Daten- und als Medienbeauftragter   auch    Informationspflege per    Internet, Presse und  z.T. Post.)      

         Für diese Arbeit per Internet und Telefon durch Wolfgang Schönauer bedankte   sich der   Vorsitzende ganz besonders unter starkem Beifall der Versammlung.

        Dank wurde an Albert Zellinger ausgesprochen für die Initiative und die   Erstellung des Jahresprogrammes 2012 des KV Oberland, was zukunftsweisend    und sehr  wichtig für die  Einplanungen bei den  Mitgliedern  und Information   der Bevölkerung weiterhin erbracht    werden  sollte.

        Albert Zellinger hat bewiesen, dass das Werben von neuen Mitgliedern (TOP 1 !)   durch   persönliches  Engagement  die richtige und letzthin erfolgreiche  Vorgehensweise ist.

       Ebenso bedankte sich der Vorstand bei Anian Bichlmaier für die administrativen       Unterstützungen und auch bei Jürgen Heid für seine Kultur-Beiträge. Eigentlich    sei   Jürgen Heid mehr Kulturreferent als 2. Schriftführer.

       Insgesamt lobte und bedankte sich Vorstand Walter Zainer bei jedem einzelnen   Vorstands- und Beiratsmitglied für die so kameradschaftliche und konstruktive   Zusammenarbeit   im Sinne:  Bayern muss Bayern bleiben.

TOP4: Finanzbericht des Schatzmeisters Klaus Richard

           Über den Stand der Finanzen und  Einnahmen und Ausgaben   des  Kreisverbandes    berichtete   der Schatzmeister.

             Hierbei wurde dargelegt, dass der Kreisverband Oberland aktuell   148   Mitglieder hat und   auf dem Vereinskonto 33 Vorgänge stattfanden. Der   Schatzmeister legte die Ein – und   Ausgaben   des  Kreisverbandes im   vergangenen Vereinsjahr 2011 offen.

             Mitglieder des KVO können auf Wunsch beim Schatzmeister Einsicht in den   Kassenbericht    nehmen.

            Neu ist die Aufgabenteilung , wie schon der 1. Vorsitzende berichtet hat,   daß die   finanztechnischen Abwicklungen  wie unter TOP 3 ab Jan. 2011   funktionieren,  was aus Sicht des Ehrenamtes Schatzmeister wie folgt erklärt  wird:

            - Eine Fachperson mit Internet-Wissen und -Handeln mit EasyDTA-   Verbindung   zur Hausbank für Adressen- und Mitglieder-Konto-Verwaltung  in Wahrung des   Datenschutzes. --Diesem Aufgabenbild ist rationell  eingegliedert die   Mitgliederpflege (wie oben) .  Bei uns Wolfgang Schönauer.

            - Der Kassier, dem die sonstigen geldlichen Abwicklungen und     Rechenschafts-    Offenlegung zugeteilt sind.  Das ist Klaus Richard.

            Ein sehr großes Anliegen ist es dem Kassier, dass die Mitglieder mit auf die     „Suche/Findung“ gehen, um mehr Inserenten zu werben, die im    Jahresprogramm  Anzeigen schalten zur Deckung der Erstellungskosten,           und   dass  mehr Inserenten eine Kollektiv-Schaltung über die  BB-KVO-  Tätigkeit im Lande unterstützen, was ganz  bestimmt der Mitglieder-Werbung   hochgradig dient und den Bayernbund als überparteiliche  Gesellschafts- Organisation besser darstellen kann.

           

TOP 5: Bericht der Revisoren (Franz Ihle)

              Die Kasse und alle Belege wurden in Anwesenheit des Schatz -

              meisters von den Revisoren genau geprüft.

              Die Revisoren bescheinigten dem Schatzmeister eine saubere

              ordentliche und übersichtliche Kassenführung.

TOP 6: Entlastung der Vorstandschaft

             Sowohl der Kassier als auch die Gesamtvorstandschaft  wurden in

               gesonderten Abstimmungen einstimmig entlastet             

TOP 7: Wünsche und Anträge

             Eines der Neumitglieder aus dem Leitzachtal regte an, der Kreis -verband  solle auch   Veranstaltungen des Bayernbunds im Leit        Leitzachtal durchführen, um den Verein dort bekannter zu      machen.

TOP 8: Vorschau auf Veranstaltungen und Kulturfahrten

            Der Kreisvorsitzende erläuterte das im gedruckten Jahresprogramm 

            dargestellte   aktuelle Vereinsjahr 2012 :

    -Maiandacht in Bürg 23, Gemeinde  Warngau,  Mittwoch, 16.Mai 2012, 
    -Trachtenmarkt in Miesbach (mit Infostand Bayernbund)

      Sa&So, 12&13.Mai 2012, 10.00-18.00 Uhr

       Trachten-und Handwerker-Dult in Tegernsee (mit Infostand Bayernbund)

      Sa&So, 2.&3. Juni 2012, 10.00-18.00 Uhr

      -Kulturfahrt nach Augsburg, 23. Juni 2012

     -Jazz und Tanzlmusi in Wilparting

      Sonntag, 15. Juli 2012, ab 11.00 Uhr,   Gasthof zum Moarwirt

       Musikantenhogascht und Weisenbläser

       Sonntag, 19, August 2012 ab 11.00 Uhr, Gasthof zum Moarwirt

       -Kulturfahrt in den Osten des Chiemgaus,  Samstag, 15.September            

       -Kulturfahrt nach Benediktbeuern, Freitag, 12.Oktober 2012

         Lesung der „Heiligen Nacht“ von Ludwig Thoma in der  Klosterkirche in Reutberg in der Adventszeit .

TOP 9. Historischer Vortrag „ Die Wittelsbacher am Tegernsee“

             In einem eindrucksvollen Bilder-Vortrag schilderte uns Alexander   Langheiter die Geschichte der Wittelsbacher am Tegernsee.

             Der Vortrag ging von der Säkularisation bis in die Gegenwart.

   Es wurden von Herrn Langheiter ausführlich die Unterschiede  „in“ und „von“ Bayern erläutert und die Verbindung  der  Wittelsbacher zum Haus Habsburg und zur Kaiserin "Sisi" dargelegt.

============================================

                      Bayerische Verfassungsmedaille

Unser Mitglied Hans Schönauer (Bürgermeister von Irschenberg )

erhielt  am 30.November 2012 die Bayerische Verfassungsmedaille

verliehen.

 

Miesbacher Merkur v-1.12.2012

______________________________________________________________________

Mitgliederstand  KV Oberland :  Ende 2012 :           157 Mitglieder

      davon neu eingetreten   2012 :    13 Mitglieder

------------------------------------------------------------------------------------------------------ 

========================================================

 2011             

Gedenkjahr 2011

---        90 Jahre Bayernbund (1921 -- 2011)

     ---   125. Todesjahr  König Ludwig II. RÜCKBLICK 2011

-     ---- Landesausstellung Herrenchiemsee

  ------------------------------------------------------------------------------

 

31.März 2011 : Jahresmitgliederversammlung  

             des Kreisverbands Oberland

                       mit Neuwahl

          im Gasthof am Gasteig in Gmund

Der Miesbacher Merkur berichtete  :

 

 

 

                         ---------------------------------------

Wahlergebnis (größtenteils Wiederwahl) :

     1. Vorsitzender : Walter Zainer , Otterfing

     2. Vorsitzender : Konrad Tradler , Miesbach

     Schatzmeister  : Klaus Richard, Otterfing

     1. Schriftführer  : Gerd Kalthoff, Rottach-Egern

     2. Schriftführer  :Jürgen Heid, Bad Wiessee

     Beisitzer : Anian Bichlmaier , Bürg / Warngau

                    Dr.Klaus Reiner,  Rottach-Egern

                    Wolfgang Schönauer, Tegernsee

                    Leonhard Steinbeisser, Bad Wiessee

                    Albert Zellinger , Schliersee

                    Alfred Baier , Rottach-Egern  (neu)

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

 

Maiandacht 2011 des KV Oberland  am 18. Mai

Die diesjährige Maiandacht  fand an der Hofkapelle des Anwesens der Familie  Bichlmaier in BÜRG

(Gemeinde  Warngau ) beim Beiratsmitglied Anian Bichlmaier statt.  Zelebrant war Pfarrer Wieland Steinmetz

(Gmund-Bad Wiessee) . Musikalisch wurde der Gottesdienst von einer Jugendmusikgruppe aus Gmund

(Ltg. Frau Maria Scheingraber) und den Parsberger Sängern umrahmt.

Bei angenehmem Frühlingswetter nahm eine stattliche Anzahl von Mitgliedern und Gästen an der 

Feierstunde teil.

Anschließend gab es Brotzeit von Anians Mithelfern und Freibier vom Konrad.

       

   Frau Maria Steingraber ist leider schon am  21. August 2011verstorben.

 

-ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Kreisverband Oberland

veranstaltete am  28. Mai 2011 eine

Omnibus-Kulturfahrt nach LANDSHUT

LANDSHUT -- Die urbayrischePerle an der Isar

Weltberühmt durch das Festspiel „Die Landshuter Fürstenhochzeit „

Auf der Hinfahrt führte uns Herr Jürgen Heid in die Geschichte und Geschichtchen von Landshut ein.

Wir konnten uns führen lassen durch den beneidenswert erhaltenen baulichen Reichtum eines ehemaligen Hauptsitzes der Dynastie der Wittelsbacher mit den Prachtbauten der Altstadt, der Stadtresidenz (der erste prachtvolle Renaissancepalast nördlich der Alpen), zu dem höchsten Ziegelbau der Welt, die beeindruckende Stiftsbasilika St. Martin (Turm mit 131m), zum sehr edlen Rathaus-Ensemble, in die Arkadenhallen entlang der farbenprächtigen Bürgerhäuser usw.

Die Burg Trausnitz mit den weltbekannten Kunstschätzen in den ritterlichen Gebäuden gehörte am Nachmittag selbstverständlich zum geführten Ausflugsabschluß.

(Bus-Transfer Altstadt - BurgTrausnitz !)

Alle kundigen Führungen wurden von der Landshuter Stadtverwaltung ausgeführt.

Zwischendurch konnten wir die so gelobte gastronomische Seite
von Landshut auskosten (Mittagessen in der GOLDENEN SONNE).

 

Siehe BERICHTE

 

 

 

   oooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

Kreisverband Oberland

          lud ein zu einer  Kulturfahrt am 2. Juli 2011                      

           Gemeinsame Omnibusfahrt zu einer
        " Perlenkette aus
  einer Klosterkirche

         und Dorf- und Wallfahrtskirchen“

Gerabach, St. Wolfgang (Gde.Bayerbach) - an der alten Salzstraße

Eine der ältesten Wolfgang-Wallfahrtskirchen (1250 / 1635), hervorragend restauriert - denkmalgeschützt. Holzkassettendecke mit Darstellung der Lebensgeschichte des HI. Wolfgang.

Hadersbach - "Mariä Himmelfahrt"

Spätmittelalterlicher, barockisierter Bau, Westportal Renaissance, Rokokoausgestaltung des Innenraums mit Stuckaturen von F.X.Feichtmayr, Fresken von M. Günther von überregionaler Bedeutung, großartiger Hochaltar, beindruckender Kirchenraum.

Mittagessen:                Landgasthof Hagn in Sallach

Haindling, Doppelkirchenanlage, Wallfahrtskirche "Mariä Himmelfahrtine der ältesten Wallfahrten im Bistum Regensburg, seit 1337 unter Patronat des Klosters St. Ernmeram. Barocke Wandpfeilerkirche 1719/21, großartiger Hochaltar, beeindruckende Ausstattung

Daneben die Filialkirche "Heilig Kreuz", spätmittelalterlich, interessanter Renaissance-Altar (1621) des Regensburger Meisters Hans Wilhelm.

                                          Haindling

                                                                                                                            

.

 

 

Mallersdorf, Kloster- Pfarrkirche St. Johannes, ehem. Benediktiner-Abtei (1129)

Hoch über dem Tal d. Kleinen Laber, lmposante Anlage. Zwei Türme u. Westportal, romanisch, wesentlicher Umbau 1613. Ausstattung aus dem 18. Jahrhundert.   

Der Innenraum ist ein Spiegelbild des späten Barock bis hin zum frühen

Klassizismus. Glanzstück ist der Hochaltar mit herrlichen Schnitzarbeiten

 

 

 

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Ehrenvolle Auszeichnung

Herzlichen Glückwunsch an unseren Vorsitzenden des Kreisverbands  Oberland

Herrn Walter Zainer, Otterfing, für seine ehrenvolle Auszeichnung :

 

Weil er sich "zeitlebens für den Erhalt der Kultur Bayerns eingesetzt hat und nun

für den Erhalt des Klosters Reutberg kämpft", wurde ihm Mitte Dezember 2011

die Europamedaille des Europäischen Parlaments verliehen.

Der "Tölzer Kurier" berichtete am 19.12.2011:

 

 

   

================================================= =============================            

 

     

    RÜCKBLICK 1996 - 2005 (Die Anfänge)

                                                                                    Bitte scrollen ! 

                         

        >>     1996    <<<                             

 

 

                         Gründung des Bayernbund-Kreisverbands 

Nach längerer Vorarbeit und einigen Anläufen konnte nach einer

im November 1996 geführten Vorbesprechung im Gasthof

Sonnenkaiser in Elbach (Gem. Fischbachau) in einer

Zusammenkunft im Kistlerwirt in Ostin ( Gemeinde Gmund

a.Tegernsee) am 24.März 1997 ein "Kreisverband Miesbach" des

Bayernbunds gegründet werden.

An die 35 Interessenten waren der Einladung des Initiators

Benno Eisenburg ( Bayernbund-Mitglied seit 1972 !) gefolgt.

Zum ersten Kreisvorsitzenden wurde Walter Zainer, Otterfing, gewählt.

Da auch im Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen wohnhafte

Mitbürger Mitglied in   diesem Kreisverband wurden, wurde dieser

in "Kreisverband Oberland" umbenannt. 

    

--------------------------------------------------------------------------------------

                   Veranstaltungen 2001 - 2004

 

-   29.03.01, Jahreshauptversammlung mit Vorstandswahl

                  1.Vors. : Wiederwahl Walter Zainer.

-   06.10.01, Führung in der Pfarrkirche und Kirche Maria Schutz,

             in Fischbachau durch Frau Josefine Schachner 

-   27.04.02, Führung im "Neuen Schloß" Schleißheim

            mit Gemäldeausstellung durch Herrntto

 

           28.09.02, Fahrt in den Rupertiwinkel, mit Führung in L,

           Oberndorf mit Stille-Nacht-Kapelle, Tittmoning

           und Waging am See durch Konrad Tradler.

-   21.12.02, Lesung der Hl. Nacht in Wilparting durch Walter Zainer.   

-   24.05.03, Fahrt nach Regensburg mit Stadtfuhrung

          und Führung im Dom und der Krypta.  

  04.07.03, Führung in der Wasserversorgung der Landeshauptstadt München  am

-   07.09.03, Hoagascht in Wilparting mit 8 Musik- und  Gesangsgruppen

-   11.10.03, Fahrt mit Führungen im "Welfenmünster" Steingaden,

          Klosterkirchen Rottenbuch und Besichtigung einer Käserei.

-   10.03.04, Jahreshauptversammlung mit Brauereiführung Reutberg

         und Lichtbildervortrag Konrad Breitrainer :

          "Als Tirol noch zum Herzogtum Baiern gehörte".

-   27.03.04, Führung Kloster, Stiftskirche und Pfarrkirche

         "St. Martin"  in Dietramszell.

-   15.05.04, Fahrt mit Führung im Kloster Ranshofen, Braunau

         mit "Stephanus-Pfarrkirche" und der historischen Altstadt.

-   14.08.04, Fahrt mit Führungen in den Kirchen Altenerding,

          Oppolding, Wallfahrtskirche "Maria Thalheim"

          und "Heilig Blut" Erding ; Thema "Auf den Spuren des

          Kirchenbaumeisters Joh. Baptist Lethner" .

-    05.09.04, Hoagascht in Wilparting mit 6 Musik- und

            Gesangsgruppen

-    09.10.04, Führung in der Wallfahrtskirche "Maria Hilf"

         in Esterndorf bei Holzolling durch Frau Josefine Schachner.

-    13.11.04, Freibier "Bayerntrunk" aus der kleinsten Hausbrauerei,

         gebraut von Konrad Tradler, und Kesselfleischessen

         im Trachtenheim Miesbach. 

-     18.12.04 , Lesung "Heilige Nacht" durch Walter Zainer in Wilparting.

________________________________________________________________

 

                Veranstaltungen 2005

10. März 2005 :Jahreshauptversammlung im Bräustüberl  Reutberg

             mit Neuwahl des Vorstands und der Beisitzer :

        1.Vorsitzender : Walter Zainer    Wiederwahl    

           Vortrag durch Konrad Breitrainer  (KV Rosenheim) :

       „Kirche der Baiern in Lorch a.d. Enns" und „Tassilo III. und  Kremsmünster".

 

2. April 2005 : Lesung „Der Bayerische Hiasl" durch W. Zainer  in Wilparting.

 

9. Juli 2005 :  Landesversammlung  in München , Michaelibad ;

                  Beschluss der  neuen Satzung;

       anschließend Führung durch die Bundesgartenschau  in München-Riem

 

16. Juli 2005 : Tegernsee :  Führung durch das  Museum Tegernseer Tal und

       durch die (neu restaurierte) ehemalige Klosterkirche 

                                                 durch Wolfgang Schönauer .

27.August 2005 : Kulturfahrt "Kunstschätze im Umland von Augsburg"                                                   ( -- siehe BERICHTE -- ).

4. September 2005 : Musikanten-Hoagascht  mit fünf  jungen

             Musikgruppen  in Wilparting bei Irschenberg.

Oktober  2005 :  Beteiligung am "Apfelmarkt"    in Bad Feilnbach.

22. Oktober 2005  : Landesdelegiertenversammlung    in München-Allach.

 

 0000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000000oo                                      

 

 

 

         

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bayernbund e.V. Kreisverband Oberland 2016